Oldenburgischer Adel

Adelsfamilien im Herzogtum Oldenburg

Notizen


Treffer 101 bis 150 von 491

      «Zurück 1 2 3 4 5 6 7 ... 10» Vorwärts»

 #   Notizen   Verknüpft mit 
101 Das Paar hatte keine Kinder! G.J. Familie F342
 
102 Das Paar hatte keine Kinder. Familie F154
 
103 Das Paar hatte keine Kinder. Familie F198
 
104 Das Paar hatte keine Kinder. Familie F279
 
105 Das Paar hatte keine Kinder. Familie F293
 
106 Das Paar hatte keine Kinder. Familie F325
 
107 Das Paar hatte keine Kinder. Familie F327
 
108 Das Paar hatte keine Kinder. Die nichteheliche Tochter Anton Christians wird hier nicht aufgeführt. G.J. Familie F394
 
109 Das Paar hatte keine Kinder. G.J. Familie F375
 
110 Das Paar hatte mindestens 9 Kinder! Familie F42
 
111 Dass bei ihrem Vornamen die friesische Form "Aicke" verwendet wurde, dürfte durch die Informantin Frouwe Honrichs, Witwe des Verstorbenen, die aus Langwarden kam, begründet sein. Der Pastor selbst kam aus Mitteldeutschland und dürfte keine eigene Kenntnis über die Vorfahren des Verstorbenen gehabt haben. Die Einheirat einer Friesin bei den Jüchter und eine 3. Tochter Hermanns sind nicht belegt. [G.J.] Jüchter, Adelheid (I822)
 
112 Dass es sich hier um Geschwister handelt, ist eine Vermutung wegen der Verbindung zum Gut Gutzwarden. G.J. Familie F367
 
113 Dass hier der Begriff "Gut" hinter dem Namen steht, deutet m.E. an, dass die Person selbst nicht adelig war und nur durch das Eigentum am Gut dienstpflichtig wurde. Vielleicht wurde der Dienst durch die auf dem Gut lebende Familie v. Friesenhausen geleistet. Jeddeloh, Elisabeth (I374)
 
114 Dass in der Urkunde von 1399 der Vater hinter dem Sohn aufgeführt wird, könnte seine Ursache darin haben, dass die Personen hier nach ihren Wohnsitzen geordnet sind. [G.J.] von Schagen, Johann (I901)
 
115 Daten zu ihm stammen aus seiner Leichenpredigt. Stadlander, Christian (I824)
 
116 Daten zu ihr stammen aus der Leichenpredigt ihres Mannes Liborius von Aschwede. Honrichs, Frouwe (I816)
 
117 Datum vermutet, da das jüngste Kind am 21 Apr 1676 in Apen getauft wurde, der Ehemann am 14 Oct 1679 in Apen in 2. Ehe heiratet und das Aper Sterberegister von 1679 - 1693 eine Lücke hat. Friesenhausen, Maria (I367)
 
118 Der 2. Ehemann Dr. Johann Schaffenrath (*7 Feb 1534 Kirchhain, Hessen, gest. 2 Jun 1624 Bremen), Syndikus in Bremen, wird hier nicht mehr aufgeführt. Die Eheberedung war am 6 Oct 1589, die Hochzeit wohl am 25 Nov 1589. Vogt, Adelheid (I1008)
 
119 Der 2. Ehemann und die Kinder aus 2. Ehe werden hier nicht mehr aufgeführt, da kein Bezug nach Oldenburg bestand. von Melschede, Margarete (I732)
 
120 Der Bruder Friedrich wird bis zur Übernahme des Amtes Wildeshausen auf Schagen gelebt haben. Hugo Dürfte bis dahin die Burgmannswehr III in Vechta bewohnt haben und ist dann nach Schagen übersiedelt, dass sein Sohn Dietrich dann später verkaufte, nachdem er die Burgmannswehr schon 1386 veräußert hatte, weil er wohl nach dem Tod seines Bruders Friedrich dorthin übersiedelt war. Familie F292
 
121 Der Ehemann Philip Eberhard von Freese, aus Sudweyhe gebürtig, wird hier nicht mehr aufgeführt, da die Ehe außerhalb des bearbeiteten Zeitraums liegt. G.J. von Mandelsloh, Maria Etken (I1074)
 
122 Der Ehemann wird hier nicht mehr erwähnt, da er keinen weiteren Bezug zu Oldenburg hatte. G.J. von Schagen, Stephanie (I978)
 
123 Der Ehemann, von dem nur der Nachname Kreye bekannt ist, wird hier nicht mehr erfasst. Nilling, Talke (I424)
 
124 Der Geburtsname stammt aus den Daten von Wilhelm Osterloh aus Bremen-Blumenthal. Eine Quelle dazu nennt er nicht. Sollte seine Angabe korrekt sein, dürfte Anna Sabina diesen Eltern zuzuordnen sein, da sie die einzige Familie dieses Namens in der näheren Umgebung war. G.J. von Kalckstein, Anna Sabina (I1125)
 
125 Der Sohn Johann Friedrich wird hier nicht erwähnt, da er nicht adelig war. Zu ihm siehe seinen Eintrag auf www.auswanderer-oldenburg.de. G.J. Familie F362
 
126 Der Sterbeeintrag ist schwer lesbar, sodass der Vorname auch Berte gewesen sein kann. Wehlau, Beata (I608)
 
127 Der Vorname Reineke / Renke dürfte auf eine Ehe seines Großvaters Jeddeloh mit einer Reiners / Reyneke zurückzuführen sein.

11 Jan 1592 schwört Hermann Kleidamb Urfehde, nachdem er auf Befehl des Grafen Johann v. Oldenburg wegen Reinecke Jeddeloh zugefügten Schadens von der Stadt Oldenburg verhaftet, auf Betreiben seiner Freunde aber wieder entlassen wurde, weder am Rat noch seinen Dienern Rache zu nehmen. 
Jeddeloh, Reineke (I372)
 
128 Die "Genealogie Schade" erwähnt noch eine Tochter Dorothea Maria, verheiratet mit Georg Wilhelm von Frydag, deren Existenz urkundlich bisher nicht belegt ist. Familie F260
 
129 Die 1. Ehefrau Anna (vielleicht zur Helle?) und die Kinder aus deiser Ehe werden hier nicht aufgeführt. G.J. Neuhaus, Johann (I995)
 
130 Die 2. Ehefrau Elisabeth Schenck von Winterstedt wird hier wegen fehlenden Bezuges nach Oldenburg nicht mehr aufgeführt. von Harling, Anton Günther (I302)
 
131 Die 2. Ehemänner (Dietrich und Knetemann) und die 7 Kinder aus der 2. Ehe werden hier nicht mehr aufgeführt. Stöver, Sophia (I412)
 
132 Die 4 Kinder werden hier nicht mehr erwähnt. Familie F89
 
133 Die 6 Kinder dieses Paares werden hier nicht mehr erwähnt. Familie F132
 
134 Die 7 Kinder werden hier nicht mehr erwähnt. Familie F122
 
135 Die 9 Kinder werden hier nicht mehr erwähnt. Familie F87
 
136 Die Besitznachweise werden nur bei Maria Catharina Nilling aufgeführt, da sie über sie weitervererbt wurden. Nilling, Maria Catharina (I402)
 
137 Die ca. 1219 erstmals erwähnte Familie war ursprünglich edelfrei und führte den Namen v. Rhade bzw. v. Rothe u.ä. Ansässig war sie in der Börde Rhade. Am Ausgang des 13. Jahrhunderts begab sie sich in den Ministerialenstand des Erzbistums Bremen. 1324/36 wurde die Burg zerstört und die Familie vertrieben. Sie ging in die Grafschaft Diepholz. Von hierher stammte Lippold v. Rahden.

1402-1450 hatte ein Lippold v. Rahden 2 Häuser in Varnesch als Osnabrücker Lehen. Um 1359 waren wohl dieselben Häuser Lehen Matthias v. Rustenes (Rusne = Rüssen?). 
von Rahden, Lippold (I237)
 
138 Die Daten zu dieser Familie stammen von www.gedbas.genealogy.net. Hier werden nur die Kinder mit Bezug nach Oldenburg aufgeführt. G.J. Familie F383
 
139 Die Ehe blieb kinderlos. Familie F275
 
140 Die Ehe war kinderlos. Familie F128
 
141 Die Ehefrau wird hier nicht mehr aufgeführt. Kinder hatte er nicht. von Schade, Johann Karl (I779)
 
142 Die Ehemänner werden hier nicht mehr erwähnt, Kinder hatte sie keine. Jeddeloh, Gertrud (I380)
 
143 Die Familie de Gertbere gehörte zur Ministerialität des Klosters Bassum. Da sie in den Vorgenerationen keine Verbindung mit Oldenburg hatte, werden diese hier nicht mehr aufgeführt. de Gertbere, Hathebert (I58)
 
144 Die Familie von Scharmbeck wird hier nicht weiter verfolgt, da sie keine Verbindung zu Oldenburg hatte. von Scharmbeck, Heinrich (I524)
 
145 Die Familie von Wardenburg war eine Ratsherrenfamilie in der Stadt Oldenburg. Die früheren Generationen werden deshalb hier nicht mit aufgeführt. Anton wird als erster als Adeliger erwähnt, da er wohl eine adelige Frau geheiratet hatte. G.J. Wardenburg, Anton (I986)
 
146 Die folgenden Generationen werden hier nicht mehr aufgeführt, da sie keinen nachweisbaren Bezug zu Oldenburg hatte. Familie F178
 
147 Die Information zu ihrem Namen und zu der Ehe stammt von Herrn Johann Lüschen, Zetel. Die Quelle wird noch nachgereicht. Rowold, Jutta (I490)
 
148 Die Jahreszahl stammt aus den Daten von Herrn Heinrich Wilhelm Osterloh aus Bremen-Blumenthal. Seine Unterlagen liegen im Landesarchiv Oldenburg, Bestand der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde e.V. Als Quelle nennt er das Buch "Gemeinde Ganderkesee" von Fritz Bultmann. Vermutlich stammt die Angabe aus der Ganderkeseer Kirchenchronik.

Herr Osterloh hält den von Mandelsloh für einen Segebade von Mandelsloh, der am 10 Nov 1429 urkindlich belegt sein soll. Diese Angabe ist falsch. In der genannten Urkunde steht Segebade Mundel, der einer anderen Familie angehörte. G.J. 
Familie F401
 
149 Die Kinder und seine 2 Frau (Margarete Catharina Brenneysen, wohl eine Verwandte des Rudolf Brenneysen in dieser Datenbank, der mit Sophia von Mandelsloh verheiratet war) werden hier nicht mehr aufgeführt. G.J. Familie F393
 
150 Die Kinder werden hier nicht mehr aufgeführt. Familie F185
 

      «Zurück 1 2 3 4 5 6 7 ... 10» Vorwärts»