Oldenburgischer Adel

Adelsfamilien im Herzogtum Oldenburg

von Mandelsloh, Herbert

von Mandelsloh, Herbert

männlich errechnet 1466 - nach 1518  (~ 52 Jahre)

Angaben zur Person    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name von Mandelsloh, Herbert 
    Geboren errechnet 1466  Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Getauft errechnet 1466  Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Alias-Name Herbord 
    Stand Adel 
    Eigen, Lehen, Besitz 9 Aug 1482  Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Erwähnung in Adelsverzeichnissen 12 Jul 1494  Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Musterung durch den Bischof von Münster in Werlte 
    • Eventuell hatte er auch einen der Burgmannshöfe in Vechta. G.J.
    Eigen, Lehen, Besitz 22 Jun 1501  Stedingen, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [2
    Eigen, Lehen, Besitz 21 Jan 1511  [3
    Verfügung über Eigen / Lehen 30 Sep 1511  Süderbrok, Lemwerder, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [4
    Verfügung über Eigen / Lehen 1512  Thedinghausen, Samtgemeinde Thedinghausen, VER, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [5
    Eigen, Lehen, Besitz 24 Jun 1514  Bardenfleth 11, Elsfleth, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [6, 7, 8, 9
    Zeuge einer Handlung 6 Nov 1514  [10
    Zeuge einer Handlung 14 Mai 1517  Hannöver, Berne, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [11, 12
    Eigen, Lehen, Besitz Süderbrok 7, Lemwerder, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [13
    Eigen, Lehen, Besitz Süderbrok 15, Lemwerder, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [14
    Eigen, Lehen, Besitz 20 Mai 1518  Almsloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [15, 16
    Eigen, Lehen, Besitz 20 Mai 1518  Stenum, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [15, 16
    Religion RK 
    Gestorben nach 20 Mai 1518  Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Begraben nach 20 Mai 1518  Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I1137  Oldenburger Adel
    Zuletzt bearbeitet am 5 Dez 2021 

    Vater von Mandelsloh, Heinrich,   geb. um 1420, Thedinghausen, Samtgemeinde Thedinghausen, VER, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 23 Apr 1482, Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 62 Jahre) 
    Mutter N.N., Elisabeth,   geb. um 1440,   gest. nach 15 Jul 1497, Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 57 Jahre) 
    Verheiratet um 1465 
    Familien-Kennung F400  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 N.N., Mathilde,   geb. um 1465,   gest. nach 30 Sep 1511, Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 46 Jahre) 
    Verheiratet um 1485 
    Kinder 
     1. von Mandelsloh, Heinrich,   geb. um 1485, Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 30 Nov 1552, Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 67 Jahre)
     2. von Mandelsloh, Segebade,   geb. um 1491, Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 5 Mai 1563, Delmenhorst, DEL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 72 Jahre)
    +3. von Mandelsloh, Bernhard,   geb. um 1494, Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     4. von Mandelsloh, Dietrich,   geb. um 1500, Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am 30 Jun 2022 
    Familien-Kennung F398  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 van dem Grase, Adelheid,   geb. um 1480,   gest. vor 1 Aug 1537, Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 57 Jahre) 
    Verheiratet nach 1511 
    Kinder 
     1. von Mandelsloh, N.N.,   geb. um 1513, Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     2. von Mandelsloh, N.N.,   geb. um 1516, Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    Zuletzt bearbeitet am 24 Apr 2022 
    Familien-Kennung F406  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - errechnet 1466 - Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGetauft - errechnet 1466 - Ganderkesee, OL, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - 9 Aug 1482 - Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsErwähnung in Adelsverzeichnissen - Musterung durch den Bischof von Münster in Werlte - 12 Jul 1494 - Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - 22 Jun 1501 - Stedingen, BRA, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsVerfügung über Eigen / Lehen - 30 Sep 1511 - Süderbrok, Lemwerder, BRA, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsVerfügung über Eigen / Lehen - 1512 - Thedinghausen, Samtgemeinde Thedinghausen, VER, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - 24 Jun 1514 - Bardenfleth 11, Elsfleth, BRA, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsZeuge einer Handlung - 14 Mai 1517 - Hannöver, Berne, BRA, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - - Süderbrok 7, Lemwerder, BRA, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - - Süderbrok 15, Lemwerder, BRA, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - 20 Mai 1518 - Almsloh, Ganderkesee, OL, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - 20 Mai 1518 - Stenum, Ganderkesee, OL, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - nach 20 Mai 1518 - Gut Elmeloh, Ganderkesee, OL, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBegraben - nach 20 Mai 1518 - Ganderkesee, OL, NI, D Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Quellen 
    1. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Slg 3 Best. 283 Urk. Nr. 233 + Best. 20-46 A 31.
      Graf Nikolaus (Claes) von Tecklenburg belehnt Herbort von Mandelsloh (Manneslo), Sohn des verstorbenen Heyneke, mit Elmeloh (Ellmelo), 2 Häusern zu [Klein-?] Henstedt (Henstede), dem Sundergen zu Huntlosen (Huntlose) und allen Gütern, die die v. Elmeloh früher von der Herrschaft Tecklenburg zu Lehen gehabt haben. - Zeugen: Dirich van Houne, Jasper van Ow, Bernd Voß, Evert Schnimann. - Es siegelte der Aussteller.

    2. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Slg 3 Best. 283 Urk. Nr. 235.
      Wilhelm van dem Bussche, Drost zu Wildeshausen (Wildeshusen) und Harpstedt (Harpstede), Hinrik van Langhen, Drost zu Delmenhorst, und Johannes Bolte, Rentmeister daselbst, erklären, dass Rechenmänner, Geschworene und gemeine Einwohner des Stedingerlandes durch ihre bevollmächtigten Abgesandten zu Ehren des Bischofs Konrad von Münster, Administrator von Osnabrück, und des Junkers Johann Graf von Oldenburg, die dem verstorbenen Heyneke van Mandeslo [von Mandelsloh] und dessen Sohn Herbord in dessen Kindheit nach Landrecht abgespadeten Güter im Stedingerland zurückgegeben haben. Der Bischof und der Graf haben diese Güter dem Herbord erblich wieder übergeben, die dieser in Besitz nehmen soll, wenn er dem Stedingerland 45 Bremer Mark als Schadenersatz gegeben hat. Ausgenommen sind: 9 Stücke Heuland, die Robeke van Dychusen noch eine Zeit lang innehaben soll. Die zugehörigen Deiche soll dieser auf eigene Rechnung unterhalten; ein Stück Land, das Johann Vogt von Berne innehatte und seinem Sohn für das Kloster St. Paul in Bremen übergeben hat. Herbord kann dieses Stück einlösen; ein Stück Erbe von 5 Morgen zu Nettelwerder im Felde von Bettingbühren (Bettinckburen), das dem verstorbenen Heyneke Johann Spartien verpfändet und dieser wieder eingelöst hatte. Die Aussteller wollen sich bei dem Bischof von Münster dafür verwenden, dass das Stedingerland künftig mit solchen Angelegenheiten nicht beschwert werden soll. Diese Notel wurde zweifach ausgefertigt für das Stedingerland und für Herbord und von den Ausstellern besiegelt.

    3. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Slg 3 Best. 283 Urk. Nr. 236 + Dep 100 Best. 272-18 Urk Nr. 3.
      Die Edelherren und Brüder Konrad, Johann und Friedrich (Frederick) von Diepholz (Deipholte) verkaufen an Herbord van Mansele [von Mandelsloh] ihren Eigenbehörigen Hinrik Brandes mit Frau und Kindern. Es siegelte Konrad von Diepholz für sich und seine Brüder.

    4. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 24 -6 Urk. Nr. 112.
      Herbord von Mandelsloh und seine Ehefrau Mathilde verkaufen dem heiligen Gallus, Patron [der Kirche] zu Süderbrook, und seinen [Kirchen-] Vorständen für drei Bremer Mark eine Wurt (daselbst) frei von aller Unterhaltung der Deiche und Dämme, der Straßen und Gräben.

    5. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Slg 3 Best. 283 Urk. Nr. 258.
      ...
      "47) 1512, Herbert von Mandelsloh (van Mandelsen) verpfändet dem Melcher van der Lith und [dessen Frau], der Tochter des Everd van Mandelsen, Güter in der Thedinghauser (Tedinghuser) Marsch als Brautschatz mit Vorbehalt der Wiedereinlösung."
      ...

    6. [S10] Oldenburger Urkundenbuch, Band IV, Nr. 847.

    7. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Slg 3 Best. 283 Urk. Nr. 258.
      "Ein Hinrich Praßer gehöriges Erbe zu Bardenfleth (Bardenflete) wird für 9 rheinische Gulden verpfändet.
      Regest (16. Jahrh.) s.u. Nr. 258 (1).- Wohl identisch mit dem zu 1456 datierten Regest (s.u.), wo die Summe 90 Gulden beträgt."

    8. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 23 -3 Urk. Nr. 233.
      Herbord von Mandelsloh (van Mandelszlo) und seine Söhne Heinrich (Heyneke) und Segebod (Szegebode) verkaufen dem Kloster Blankenburg, Priorin Wobbeken Tydemansz, Subpriorin (underpriorisse) Elizabeth Westerholten, für 100 "enkede gude vulwichtighe rinsche gülden" zu einem Erbekauf ohne Wiederkauf ihr Gut, Erbe, Viertel Landes, gelegen "in deme Morryme unde kerspel tho Dalsebe" (an anderer Stelle dieser Urkunde: "tho Berdenflete bii deme more" (= Bardenfleth im Kirchspiel Bardenfleth), das Johan Vrese bebaut, "unde hefft uppe der enen syden vor vaernothen dat closter thor Blanckenborgh eyn verndel landes, dat de sulffe Johan Vrese van des closters wegen aver langen tiiden hefft gebuwet unde beseten, uppe der anderen syd myns gnedigen heren gud van Oldenborgh, dat nu Hanske vaget bruket unde buwet, myd acker buwet unde ungebuwet, myd more, heyde, wische, weyde, hoffdenste, wittendaghe, upsate, affsate, infard unde uthfardt, alsze dat sulve verndel unde gud nu an syneme wesende brede unde lenghe doer geyt na der Wesser unde sick beteren mach, wen man dat yndiiket". Herbord von Mandelsloh, der sich als "sakewolde" bezeichnet, und seine Söhne treten das Gut an das Kloster als "vriig erve" ab und versprechen, Sicherheit zu gewähren. Herbord und die Dingleute Bernhardus Engelke unde Gerardus Lippke vicarii tho Oldemborgh, Steven van Reeken unde Giiszeke Slepegrelle knapen siegeln.

      1514 Juni 24 (Gegeven na der bord Christi unses heren, als men screff dusendvyffhundert unde verteyn ame dage des alderhilligesten van vrouwen gebornen Johannis des dopers)

      [Der Sohn Bernhard war bereits verheiratet und auf dem Gut Elmeloh ansässig. Dadurch war er wohl bereits aus dem Gut Eyhausen ausgezahlt worden und wird deshalb in dieser Urkunde nicht mehr genannt. G.J.]

    9. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Slg 3 Best. 283 Urk. Nr. 258.
      ...
      1) 1446 [= 1456], Die Grafen und Brüder Moritz (Mauritius) und Gert VI. von Oldenburg und Delmenhorst verpfänden an Giseke Knigge ein 1/2 Land zu Bardenfleth (Bardenflete) bei dem Moor, das Hinrik de Prasser bebaut, für 9[0] rheinische Gulden. Einlösung ist zu Petri [Stuhlfeier?] nach Kündigung zu den 12 Nächten möglich. - Siehe auch Abschrift (ca. 1541), in Best. 20-46 A 31 (25).
      ...

      [Da die v. Mandelsloh wohl nur diesen einen Besitz in Bardenfleth hatten, müsste es sich hierum handeln. Wie er an die v. Mandelsloh kam, ist unklar. G.J.]

    10. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Slg 3 Best. 283 Urk. Nr. 437.
      Die Brüder und Knappen Otto und Johann von Elmeslo genannt die Cappen, Söhne des Konrad, verkaufen an Arnd von Oldenesche genannt von Nutzhorn und dessen Ehefrau Mette ihren erblichen dritten Teil des Moilkenbruches. - Es siegeln die Verkäufer und der Knappe Herbort von Mandelsloh.

      [Es handelt sich um die Familie von Almsloh genannt Tappe!]

    11. [S10] Oldenburger Urkundenbuch, Band VII, Nr. 319.

    12. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 24 -6 Urk. Nr. 131.
      Joest van Fykensholte, "selygen Otten sone", verkauft mit Zustimmung seiner Mutter Adelheid (Alheydes) zu einem Erbkauf ohne Wiederkaufsrecht (sunder ghnade des wedderkopes) für 50 rheinische Gulden seine drei Morgen Landes zu Hannöver (Gemeinde Berne) (im "Hannoveringher velde"; Meier Johan Punt) mit der Wurt belegen "binnen Hannover" an die Kapelle zu Warfleth; die Vorständer sollen seinen seligen Vater "in de ewyghen dechtnisse scriven laten umme syner sele saliccheyt willen". - Außer Jost siegelt Herbord (Harbardt) von Mandelsloh (Mandelslo).

    13. [S42] Stedingen beiderseits der Hunte in alter und neuer Zeit., Goens / Ramsauer, (Oldenburger Jahrbuch des Vereins für Altertumskunde und Landesgeschichte, Bd. 28, 1924), 90.
      "7. Herrsch[aft] und v. Mandelsloh, dann Delmenh[orster] Collegiatstift. ... die andere [Hälfte kam] um 1540 von den Mandelsloh (Adelsarchiv, Verzeichnis von ca. 1540 Nr. 24)."

    14. [S42] Stedingen beiderseits der Hunte in alter und neuer Zeit., Goens / Ramsauer, (Oldenburger Jahrbuch des Vereins für Altertumskunde und Landesgeschichte, Bd. 28, 1924).
      "15. v. Mandelsloh, dann Vogts Erbe. Verzeichnis 29/7 1566 Nr. 17. Urk[unde) 13/9 1582. Wie diese Bau v. Mandelsloh an Vogt kam, ist nicht ermittelt."

    15. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Dep 100 Best. 272-18 Urk. Nr. 6.
      Hermann zu Westerloh (Westerloe), Richter des Bischofs Erich von Münster in Delmenhorst, beurkundet den Verkauf von Zehntrechten an vier Hofstellen sowie eines Erbes in Almsloh und eines Erbes in Stenum durch Otto von Almsloh (van dem Almesloe), genannt Tappe, mit schriftlicher Genehmigung von dessen Ehefrau [s. Best. 272-18 Urk Nr. 5 von 1518 Mai 12] , an Herbord von Mandelsloh. Siegelankündigung des Ausstellers. Zeugen: Heineke von Mandelsloh, Domherr in Bremen, Johann von Münster (van Munster), Drost, Szegewin Vincke, Rentmeister in Delmenhorst, Arndt tom Oteshorne sowie Dirick van Weige.

    16. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Dep 100 Best. 272-18 Urk. Nr. 5, 12 Mai 1518.
      Reqwyn von Kerssenbrock, Gograf des Bischofs Erich von Osnabrück und Paderborn in Osterkappeln, beurkundet die von Anna, Ehefrau des Otto Tappe genannt Almeslo, ihrem Ehemann erteilte Genehmigung zum Verkauf von Zehntrechten und einer Hofstelle in Almsloh sowie einer Hofstelle in Stenum (Stenem) an den Knappen Herbord von Mandelsloh. Zeugen: Dirick Becker, Bernth Dresinck. Siegelankündigung des Ausstellers.