Oldenburgischer Adel

Adelsfamilien im Herzogtum Oldenburg

von Schagen, Johann

von Schagen, Johann

männlich um 1500 - nach 1574  (~ 74 Jahre)

Angaben zur Person    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name von Schagen, Johann 
    Geboren um 1500  Haarenstr. 41, Oldenburg, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Getauft um 1500  Oldenburg, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Stand Adel 
    Verfügung über Eigen / Lehen 1 Jan 1529  Elsfleth, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1, 2, 3
    Eigen, Lehen, Besitz 29 Aug 1531  Oldenburg, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [4
    Bürge einer Handlung 12 Aug 1543  [5, 6
    Eigen, Lehen, Besitz 1548  Elsfleth, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [7
    Verfügung über Eigen / Lehen 21 Dez 1548  Etzhorn, Oldenburg, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [8, 9
    Eigen, Lehen, Besitz 3 Mai 1554  Gut Strückhausen, Wangerland, FRI, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [10, 11
    Zeuge einer Handlung 18 Jul 1567  Jever, FRI, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [12
    Zeuge einer Handlung 22 Apr 1573  Jever, FRI, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [13, 14
    Zeuge einer Handlung 1 - 4 Nov 1574  [15
    Beruf, Amt Jever, FRI, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [16
    Drost 
    Religion RK, LU 
    Gestorben nach 4 Nov 1574  Gut Strückhausen, Wangerland, FRI, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Begraben nach 4 Nov 1574  Waddewarden, Wangerland, FRI, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I220  Oldenburger Adel
    Zuletzt bearbeitet am 9 Aug 2021 

    Vater von Schagen, Gerhard,   geb. errechnet 1433, Haarenstr. 41, Oldenburg, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 17 Mai 1523, Haarenstr. 41, Oldenburg, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 90 Jahre) 
    Mutter N.N., Anna,   geb. um 1475,   gest. nach 29 Aug 1531, Haarenstr. 41, Oldenburg, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 56 Jahre) 
    Verheiratet vor 22 Feb 1502 
    Familien-Kennung F314  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie von Middoge, Ighe,   geb. um 1515, Middoge, Wangerland, FRI, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 1566, Gut Neuenfelde, Elsfleth, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 51 Jahre) 
    Verheiratet um 1540 
    Kinder 
     1. von Schagen, Anna,   geb. um 1540, Haarenstr. 41, Oldenburg, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 1577, Kloster Quernheim, Kirchlengern, HF, NW, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 38 Jahre)
     2. von Schagen, Catharina,   geb. um 1550, Jever, FRI, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 3 Dez 1597, Norden, NOR, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 47 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 10 Aug 2021 
    Familien-Kennung F72  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - um 1500 - Haarenstr. 41, Oldenburg, OL, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGetauft - um 1500 - Oldenburg, OL, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsVerfügung über Eigen / Lehen - 1 Jan 1529 - Elsfleth, BRA, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - 29 Aug 1531 - Oldenburg, OL, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - 1548 - Elsfleth, BRA, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - 3 Mai 1554 - Gut Strückhausen, Wangerland, FRI, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsZeuge einer Handlung - 18 Jul 1567 - Jever, FRI, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsZeuge einer Handlung - 22 Apr 1573 - Jever, FRI, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf, Amt - Drost - - Jever, FRI, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - nach 4 Nov 1574 - Gut Strückhausen, Wangerland, FRI, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBegraben - nach 4 Nov 1574 - Waddewarden, Wangerland, FRI, NI, D Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Quellen 
    1. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Dep 100 Best. 272-18 Urk. Nr. 12a.
      Knappe Johann von Schagen, Sohn des verstorbenen Gerd, vertauscht das Erbe Schagenshorn (Schagens Horne) im Kirchspiel Elsfleth an Johann von Seggern (Seggerden) gegen ein im selben Kirchspiel gelegenes Erbe namens "Koleken nygge werp". - Angekündigt die Siegel des Ausstellers sowie des Grafen Johann von Oldenburg und Delmenhorst.

    2. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Slg 3 Best. 283 Urk. Nr. 349 + 351.
      Knappe Johann van Schagen, Sohn des verstorbenen Gerd, verkauft an Johann van Seggerden [von Seggern] sein Erbe und Gut im Ksp. Elsfleth (Elssflete), genannt "de Schagens horne", gelegen bei der alten "huc" auf der Süderseite, sowie ein Erbe und Gut im gleichen Ksp., genannt Keleken Nygge Werp, das früher die Ragers beanspruchen wollten. Es siegelte mit Graf Johann von Oldenburg und Delmenhorst.

      Nr. 351 ist ein Transsumpt dieser Urkunde vom 27 Oct 1570.

    3. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Dep 100 Best. 272-18 Urk. Nr. 8, 12, 27 Okt 1570.
      Bürgermeister und Rat der Stadt Stade beglaubigen auf Bitte des Herbord von Mandesloh (Harbert von Mandelsloe) die von ihm vorgelegte und inserierte Urkunde des Knappen Johann von Schagen [von 1529 Januar 1]. - Angekündigt das städ[t]ische Sekretsiegel.

    4. [S46] Stadtarchiv Oldenburg, Bestand 262 1 U, Nr. 192.
      Der Knappe Johann von Schagen, Sohn des verstorbenen Knappen Gerd von Schagen, und seine Mutter Anna bekennen dem Knappen Hinrich Jüchter und seiner Ehefrau Anna ein [eben entliehene ?] Summe von 27 Gulden (á 36 Bremer Groten), ferner eine bereits verbriefte Summe von 28 Goldgulden und desgleichen von 45 Goldgulden, im Ganzen also 100 Gulden schuldig zu sein, welche Summe in der Leistung der üblichen Garantien mit 6 Gulden (á 38 Bremer Groten?) jährlich verrenten wollen.
      Mit Johann siegelt Arnd von Schagen.

    5. [S10] Oldenburger Urkundenbuch, Band VI, Nr. 1060.

    6. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Slg 3 Best. 283 Urk. Nr. 253.
      Eheberedung zwischen Folff van Middoch, Drost zu Jever, und Heyneke van Mandelßlo [von Mandelsloh] sowie dessen Frau als den Eltern der Mette. Brautschatz sind 1000 Joachimstaler sowie Kleidung und Schmuck. Die Hälfte soll zum nächsten Pfingstfest gezahlt werden, wenn Heyneke seine Tochter überbringt, die andere Hälfte ein Jahr später. Die Braut erhält auf Lebenszeit die Güter, die Folffs Bruder Otto to Westerhußen überlassen wurden. Es siegeln neben dem Bräutigam und dem Brautvater als Unterhändler: Hans van Szeggerden, Cyriacus (Sziliacus) Fikensolt, Szivert Bruggeman, Johann van Schagen, Szegebade van Mandelschlo, Eilert Ommaßen.

    7. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Dep 106 Akz. 2013/007 Nr. 213.
      Akten des Gutes Lage
      Urkunde des Anton Graf von Oldenburg wegen Johann von Schagen in Elsfleth.

    8. [S10] Oldenburger Urkundenbuch, Band III, Nr. 810.
      Gerds Sohn!

    9. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 20 Urk. Nr. 453.
      Johann van Schagen verkauft Graf Anton I. von Oldenburg mit Einwilligung seiner Ehefrau Igen sein Erbe und Gut in Etzhorn (Eddeshorne) mit allem Zubehör. - Es siegeln der Aussteller, sein gleichnamiger Vetter und an zweiter Stelle Johann von Seggern (van Seggerden).

    10. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Slg 3 Best. 283 Urk. Nr. 333.
      Johann van Schagen [von Schagen] bekennt, dass Fräulein Maria von Jever durch Fürsprache des Rentmeisters Romer van Schediek ihm und seinen mit seiner Frau Ighe van Middoch gezeugten Kindern Güter im Kirchspiel Waddewarden (Wadtwarden) überlassen hat. Genannt werden bei der Beschreibung der Güter: Tidtke Dirickes, die Kinder von Tiader Memmen, der verstorbene Focken, junge Lueders. Dafür gibt er Besitzungen vom Land folgender Personen: Minnert Ibben zu Wiefels (Wivels), Memeke Eden zu Hohenkirchen (Hogekercken), Egge Ippen zu Oldorf (Oldorp), Teyle Gereken, Alcke Iken zu Sillenstede, Popke Kuper. Er verpflichtet sich, von den ihm überlassenen Gütern mit 2 Pferden zu dienen. - Es siegeln mit: Seine Vettern Johann van Seggerden, Drost zu Neuenburg (Nienborch) und Johann van Schagen, Sohn Arnds.

    11. [S40] Führungsschichten im Jeverland, Almuth Salomon, (Oldenburger Forschungen NF Bd. 19), 62, 86, 87, 98.
      Gründung des Gutes Strückhausen.

    12. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Dep 25 JEV Best. 262-4 Urk. Nr. 17.
      Bericht über die Vernehmung des inhaftierten Küchenschreibers Ede Alverichs. Vor etwa drei Jahren hatte dieser die Aufsicht über das Schloss Jever, als Fräulein Maria sich 14 Wochen in ihrem Lusthaus aufhielt. In dieser Zeit verschwand aus ihrer Kleider- und Schatzkammer eine Eisentruhe mit etlichen 1000 Goldstücken. Alverichs wurde peinlich, doch nitt ubermessiger Weise", hierüber befragt. Dieser gibt den Diebstahl zu und beschreibt die Ausführung der Tat. Das Geld verwahrte er zunächst in einer von Adrian gemachten Holztruhe hinter dem Torfhaus, dann in der Bibliothek (Libery), die er damals innehatte. 2000 Goldstücke habe er dem Junker, dem er früher gedient hat, Hermann Middeldorff in Danzig (Dansich) in der Huetmachergasse, zugeschickt, der sie für ihn anlegen sollte. Empfangen hat das Geld dessen Diener Hanß Kirchhoff aus Hildesheim, und der Schiffer Kleine Jurien in Emden (Embdenn) hat es nach Danzig gebracht. Das übrige Geld samt Siegel und Briefen habe sein Schwiegervater in Verwahrung gehabt und mitgenommen, als er unlängst geflüchtet sei. Diesem habe er den Diebstahl mitgeteilt. Alverichs habe sein Urteil empfangen und am 16.7. sein Unrecht bekannt. Auf Befehl von Fräulein Maria nahmen am dritten Tage nach dem Verhör folgende Personen sein Bekenntnis entgegen: Johann van Schagen, Drost, Theodorus Eiben, Rentmeister, Ellick Dudizenn (auch: Dueßem), Tischdiener, Johan Ocke, Hausvogt, Statius Reinekinck Bürgermeister, und Laurentius Michaelis, Notar.

    13. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 90 Urk Nr. 785.
      Testament der Maria von Jever; (ursprünglich wohl verlorenes Pergament-Notariatsinstrument des Laurentius Michaelis zu Hohenkirchen); Zeugen: Johann van Schagen, Wulff Mulert to Middoch, Jochim Boselager, Jasper Sparenbarch und die Pastoren magister Ulricus Zyanonius zu Neuende ("Niendane"), Gerhardus Howick zu Jever, Eilhardus Rover zu Sillenstede; Siegelreihe: Maria und dann die Zeugen

    14. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 90 Urk Nr. 786.
      Testament der Maria von Jever; lateinische Fassung (ursprünglich wohl verlorenes Pergament-Notariatsinstrument des Laurentius Michaelis zu Hohenkirchen); Zeugen: Johann van Schagen, Wulff Mulert to Middoch, Jochim Boselager, Jasper Sparenbarch und die Pastoren magister Ulricus Zyanonius zu Neuende ("Niendane"), Gerhardus Howick zu Jever, Eilhardus Rover zu Sillenstede

    15. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 90 Urk Nr. 797.
      Johann Borchardingk nimmt ein Notariatsinstrument über die Verhandlungen der oldenburgischen Abgesandten Johann von Schagen, Leo Packenmoor, Drost zu Delmenhorst, und Dr. Johann von Halle, oldenburgischer Kanzler mit den Grafen Edzard und Johann von Ostfriesland auf; im Hoflager zu Aurich hatten sie im Beisein des ostfriesischen Kanzlers Dr. Wilhelm Müller, Wilhelm Klenen und dem Sekretär N. eine Audienz mit den ostfriesischen Grafen; diese machten deutlich, dass sie ihre erblichen Ansprüche auf das Jeverland erheben werden, wollen zwar den Landfrieden wahren, die Erbhuldigung des Jeverlandes aber umsetzen, berufen sich zudem auf Vorkomnisse vergangener Jahre und kaiserliche Mandate, aus denen sie ihre Ansprüche zu begründen hoffen

    16. [S41] Reorganisation des Lehnswesens, Alexander Sommer, 34, 26 Apr 1565.