Oldenburgischer Adel

Adelsfamilien im Herzogtum Oldenburg

von Harling, Jost

von Harling, Jost

männlich um 1601 - nach 1659  (~ 58 Jahre)

Angaben zur Person    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name von Harling, Jost 
    • Da er nur einmal belegt ist, ist die Zuordnung zu dieser oder der nächsten Generation unklar.
    Geboren um 1601 
    Getauft um 1601 
    Geschlecht männlich 
    Stand Adel 
    Eigen, Lehen, Besitz 31 Jan 1659  Aschhausen, Bad Zwischenahn, WST, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Meier Alers 
    Religion LU 
    Gestorben nach 31 Jan 1659 
    Begraben nach Feb 1659 
    Personen-Kennung I317  Oldenburger Adel
    Zuletzt bearbeitet am 6 Apr 2019 

    Vater von Harling, Christian,   geb. 1556, Gut Eversen, Bergen, CE, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 13 Okt 1621, Lange Str. 51, Oldenburg, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 65 Jahre) 
    Mutter Wale, Elisabeth,   geb. 1566, Gut Dötlingen, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 2 Jun 1604  (Alter 38 Jahre) 
    Verheiratet 1593  [2
    • Nach den Leichenpredigten der Enkelinnen im Kloster Lüne war Christian von Harling erbgesessen zu Oldenburg, Eversen und "Nienfeld" und gräflich oldenburgischer Landdrost der Grafschaft Oldenburg, verheiratet mit Ilsa von "Wahlen".
    Familien-Kennung F103  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - Meier Alers - 31 Jan 1659 - Aschhausen, Bad Zwischenahn, WST, NI, D Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Quellen 
    1. [S35] Gelbe Reihe der OGF, (Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V.), Heft 22, S. 57.
      Die Tochter Grete Alers war mit Gert Eilers in Howiek verheiratet, einem Meier von Anton v. Reken.

    2. [S56] Beiträge zur Geschichte der Stadt Vechta, Hanisch, Hellbernd, Kuropka, Band II, S. VI hinter S. 94.
      Aufschwörungstafel des Herbord Daniel von Haren zu Hopen vom 11. April 1701