Oldenburgischer Adel

Adelsfamilien im Herzogtum Oldenburg

Jüchter, Jürgen

Jüchter, Jürgen

männlich

Angaben zur Person    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Jüchter, Jürgen 
    Geboren Edewecht 5, WST, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Getauft Edewecht, WST, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Stand Adel 
    Eigen, Lehen, Besitz 29 Apr 1559  Neuenbrok 30, Elsfleth, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1, 2
    Religion LU 
    Personen-Kennung I823  Oldenburger Adel
    Zuletzt bearbeitet am 25 Mrz 2021 

    Vater Jüchter, Heinrich,   geb. um 1491, Edewecht 5, WST, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 31 Dez 1557, Edewecht 5, WST, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 67 Jahre) 
    Mutter von Oldenburg, Margarete,   geb. errechnet 1492, Oldenburg, OL, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 13 Jul 1546, Edewecht 5, WST, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 54 Jahre) 
    Verheiratet um 1512 
    Familien-Kennung F268  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - - Edewecht 5, WST, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGetauft - - Edewecht, WST, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsEigen, Lehen, Besitz - 29 Apr 1559 - Neuenbrok 30, Elsfleth, BRA, NI, D Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Quellen 
    1. [S10] Oldenburger Urkundenbuch, Band IV, Nr. 231.

    2. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 23-1 Urk. Nr. 198.
      Graf Christoph (Christoffer), Herr zu Oldenburg und Delmenhorst, bekundet, dass Hinrich Jüchter (Juchter) seinem Sohn und gräflichen Diener Jürgen (Jorgen) Jüchter sein Erbe zugesagt habe (etliche hundert Gulden sowie Haus und Hof), damit der Name Jüchter auf dem Erbe bleibe. Dieser Hinrich sei aber nun sehr alt und es herrschte Unsicherheit über das Erbe. Deshalb bat Jürgen Jüchter den Grafen, seine Erbschaftsansprüche durch "gute leuthe" bestätigen zu lassen. Obwohl der Graf selbst die Erbschaftszusicherung gehört habe, wurden der Pfarrer von Rastede Oltman Kroger und der Amtsschreiber des Klosters Hans von Chemnitz (Hansz van Kemmitz) am 31. Dezember 1558 zu Hinrich Jüchter geschickt, der aussagte, an Jürgen einen Pfandbrief über den Rasteder Meierhof, sein Haus und seinen Hof sowie zwei- oder dreihundert Gulden vererben zu wollen. Diesen Tatbestand hat Oldtman Kroger vor dem Grafen und den gräflichen Bediensteten Langhe Hermann, Krummer Brandt und Jacob Klamers nochmals wiederholt. In gleicher Weise bestätigt dies Syveke Hülstede für die drei Schwestern des Jürgen. Der Vater bestätigt auch einem Zigweke die Übergabe des Meierhofes auf den Sohn, wegen eines Pferdetausches habe es keine Klagegründe gegeben. - Siegelankündigung des Grafen mit dem "pitzer" (= Petschier).

      1559 April 29, Rastede