Oldenburgischer Adel

Adelsfamilien im Herzogtum Oldenburg

von Spiegel zum Desenberg, Anna Elisabeth

von Spiegel zum Desenberg, Anna Elisabeth

weiblich um 1575 - nach 1653  (~ 79 Jahre)

Angaben zur Person    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name von Spiegel zum Desenberg, Anna Elisabeth 
    Geboren um 1575 
    Getauft um 1575 
    Geschlecht weiblich 
    Stand Adel 
    Eigen, Lehen, Besitz 29 Mai 1599  [1
    Religion RK 
    Gestorben nach 1653  [2
    Begraben nach 1653 
    Personen-Kennung I971  Oldenburger Adel
    Zuletzt bearbeitet am 7 Sep 2021 

    Familie von Schagen, Rudolf,   geb. um 1551, Gut Norberding, Bakum, VEC, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. vor 1651, Burgmannswehr XVII, Vechta, VEC, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 99 Jahre) 
    Verheiratet vor 29 Mai 1599  [3
    Zuletzt bearbeitet am 7 Sep 2021 
    Familien-Kennung F335  Familienblatt  |  Familientafel

  • Quellen 
    1. [S113] Vereinigte Westfälische Adelsarchive e.V., (https://www.archive.nrw.de), Tat.Uk / Urkunden, Nr. Tat.Uk - 162, 29 Mai 1599.
      Henrich Schmisingh zu Tatenhausen hat sich für Jobst von Elszen zum Kaldenhof (Koldenhove) gegenüber Bertram vom Lhoe, Herrn zur Horst, Geist, Wissen und Palsterkamp, für 800 Gulden Kapital und 48 Gulden jährlichen Zins und gegenüber Henrich Berningk, Bürger zu Münster, für 200 Rtl. Kapital und vier Molt Roggen münsterischen Maßes jährlichen Zins verbürgt und ist, weil Jobst von Elszen in den vergangenen drei Jahren die Zinsen nicht gezahlt hat, durch Pfändung seiner Eigenbehörigen im Stift Münster in Anspruch genommen worden. Zur Verhinderung eines kostspieligen Prozesses am Gogericht Versmold haben nun Mathias de Wendt, Drost, Johann Ledebaur, Gograf, und Johann Heisterman, Rentmeister zu Ravensberg, den Jobst von Elszen bewogen, dem Henrich Schmisingh als Schadensersatz drei in den Abdingk gehörige Kämpe, nämlich Redekers veldtt von 22 Scheffel, Kottmans veldt von 28 Scheffel und den Abdingk Esch von 30 Scheffel, gelegen beim Haus Kaldenhof, als Pfand einzuräumen. Sollte Elszen bis zum kommenden 2. Juli nicht den rückständigen Zins und den entstandenen Schaden bezahlt haben, darf Schmisingh das auf den Kämpen eingesäte Korn verkaufen und die Kämpe so lange nutzen, bis das Kapital zurückgezahlt ist und alle seine Unkosten beglichen sind. Schmisingh bleibt darüber hinaus die eventuelle Immission in alle Güter Elszens vorbehalten. Mathias de Wendt, Johan Ledebaur, Jobst von Elszen und Johan Heisterman siegeln und unterschreiben. Auch Clara von der Recke, Frau des Jobst von Elszen, unterschreibt.
      Unterschrift: Anna Elisabet Spiegel, dochter zum Dessenbergh und Ovelgunne, frauw von Schagen.

    2. [S96] Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen, (https://www.archive.nrw.de), U 202 / Gesamtarchiv von Spiegel (Dep.) / Akten, Nr. 614.
      Vertrag zwischen Philipp Droste zu Erwitte und Philipp Georg v. Spiegel über den Unterhalt der Anna Elisabeth v. Schagen, geb. Spiegel.

    3. [S96] Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen, (https://www.archive.nrw.de), U 202 / Gesamtarchiv von Spiegel (Dep.) / Akten, Nr. 608.
      Eheberedung Rudolfs v. Schagen mit Ann Elisab. v. Spiegel (Entwurf).
      LAUFZEIT 17.Jh