Oldenburgischer Adel

Adelsfamilien im Herzogtum Oldenburg

von Schagen, Heinrich

von Schagen, Heinrich

männlich nach 1506 - nach 1550  (~ 44 Jahre)

Angaben zur Person    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name von Schagen, Heinrich 
    Geboren nach 20 Mai 1506  Gut Norberding, Bakum, VEC, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    • Geburtsdatum vermutet wegen Heinrich Schagens. G.J.
    Getauft nach 20 Mai 1506  Bakum, VEC, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Stand Adel 
    Verfügung über Eigen / Lehen 1536  Lohburg, Bakum, VEC, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Verfügung über Eigen / Lehen 3 Apr 1542  Gut Norberding, Bakum, VEC, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [2
    Beruf, Amt Ritterherr des Deutschen Ordens 
    Beruf, Amt um 1550  Münster, MS, NW, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [3
    Archidiakon 
    Religion RK, LU 
    Gestorben nach 1550  Münster, MS, NW, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Begraben nach 1550  Münster, MS, NW, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I979  Oldenburger Adel
    Zuletzt bearbeitet am 8 Sep 2021 

    Vater von Schagen, Rudolf,   geb. errechnet 1442, Gut Norberding, Bakum, VEC, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach Jul 1511 - 1515, Gut Norberding, Bakum, VEC, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 73 Jahre) 
    Mutter von Elmendorf, Anna,   geb. um 1465, Gut Füchtel, Vechta, VEC, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 25 Jan 1548, Gut Norberding, Bakum, VEC, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 83 Jahre) 
    Verheiratet um 1495 
    Familien-Kennung F317  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - nach 20 Mai 1506 - Gut Norberding, Bakum, VEC, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGetauft - nach 20 Mai 1506 - Bakum, VEC, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsVerfügung über Eigen / Lehen - 1536 - Lohburg, Bakum, VEC, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsVerfügung über Eigen / Lehen - 3 Apr 1542 - Gut Norberding, Bakum, VEC, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBeruf, Amt - Archidiakon - um 1550 - Münster, MS, NW, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGestorben - nach 1550 - Münster, MS, NW, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsBegraben - nach 1550 - Münster, MS, NW, D Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Quellen 
    1. [S48] Die Rittersitze des Fürstentums Osnabrück, Rudolf v. Bruch, 218.
      "Er {Albert von dem Busssche} wurde 1520 Drost zu Wittlage und Hunteburg. 1534 kaufte er von der Familie v. Drebber das Gut Lohe im Amt Vechta und 1536 von Heinrich v. Schagen das Gut Lohburg."
      Da die Lohburg nach ihrer Zerstörung im 14. Jahrhundert nicht wieder aufgebaut wurde und die von Schagen stattdessen die Burg Lohe errichteten, kann die Aussage zu 1536 nicht stimmen. Der genannte Heinrich ist ansonsten nicht belegt. G.J.
      Diese Angabe bezieht sich auf die Urkunde von 1536, die beim Bruder Rudolf erwähnt wird. G.J.

    2. [S113] Vereinigte Westfälische Adelsarchive e.V., (https://www.archive.nrw.de), Ass.Uk / Assen, Urkunden, Nr. Ass.Uk - 1117.
      Vor dem Offizial, geistlichen Richter des Hofes zu Münster, erneuert Herr , Ritterherr des Deutschen Ordens und Sohn des + und seiner Frau , seinen Verzicht auf das Haus und Gut Norberding ( ) im Kirchspiel Bakum ( ) und sein elterliches Erbe zugunsten seines Bruders . Diesen Verzicht hatte er schon vor seinem Eintritt in den Ritterorden gegen eine genügende Summe Geldes ausgesprochen. behält sich nur sein Erbrecht vor. Der Offizial läßt die Verzichtsurkunde von dem Notar aufsetzen und unterschreiben und siegelt. Mit ihm siegelt . Zeugen: Herr , Domdechant und Propst des Alten Doms zu Münster, und Herr , Domvikar. Unterschrift des Notars.

    3. [S117] Landeskirchliches Archiv der Evangelischen Kirche von Westfalen, (www.archive.nrw.de), 4.154 Kirchengemeinde Uentrop.
      ...
      Ende der 1960er Jahre wurde durch den Grundstücksverkauf an das Chemiewerk Du Pont die Finanzierung der Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten an der Uentroper Kirche ermöglicht. Dabei wurden Wand- und Deckenmalereien aus dem späten 15. Jh. und spätgotische aus der Zeit um 1550 freigelegt, die unter anderem von Heinrich von Schagen, Archidiakon der Domkirche Münster, gestiftet worden waren. Die Baudaten der Uentroper Kirche wie sie heute erhalten ist werden wie folgt geschätzt: Turm (11.-12. Jh., romanisch), Chor (um 1470, gotisch), Schiff (etwa 80 Jahre später, gotisch); jüngster Teil Mittelschiff.
      ...