Oldenburgischer Adel

Adelsfamilien im Herzogtum Oldenburg

Stadlander, Ulrich Ike

Stadlander, Ulrich Ike

männlich um 1543 - nach 1588  (~ 45 Jahre)

Angaben zur Person    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name Stadlander, Ulrich Ike 
    Geboren um 1543  Gut Boitwarden, Brake, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Getauft um 1543  Golzwarden, Brake, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Eigen, Lehen, Besitz 16 Mai 1585  [1, 2
    Gestorben nach 13 Aug 1588  [3, 4
    Begraben nach 13 Aug 1588 
    Stand 24 Jan 1589  [5, 6
    Adel 
    Beruf, Amt Leutnant, Kriegsmann 
    Religion LU 
    Personen-Kennung I991  Oldenburger Adel
    Zuletzt bearbeitet am 2 Okt 2021 

    Vater zu Boitwarden, Jolrich,   geb. um 1515, Gut Boitwarden, Brake, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. nach 28 Jun 1567, Gut Boitwarden, Brake, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 52 Jahre) 
    Mutter N.N., N.N.,   geb. um 1520,   gest. Gut Boitwarden, Brake, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet um 1540 
    Familien-Kennung F344  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie Vogt, Adelheid,   geb. 2 Sep 1560, Schlüte 19, Berne, BRA, NI, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 14 Dez 1600, Bremen, HB, D Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 40 Jahre) 
    Verheiratet vor 25 Nov 1587  [7, 8
    Zuletzt bearbeitet am 5 Okt 2021 
    Familien-Kennung F353  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGeboren - um 1543 - Gut Boitwarden, Brake, BRA, NI, D Link zu Google Earth
    Link zu Google MapsGetauft - um 1543 - Golzwarden, Brake, BRA, NI, D Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Quellen 
    1. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 20-40a Nr. 24 Blatt 212-219.

    2. [S119] Festschrift für Heinz F. Friederichs, Gerhard Geßner (Hrsg.), (Genealogisches Jahrbuch, Band 20), 58.
      "Einige Jahre nach Nanekes Tod schlossen die Brüder Ulrich und Jolrich Stadtlander am 16. Mai 1585 mit ihrer Schwägerin Beke, Nanekes Witwe, einen neuen Erbvertrag, wobei der Besitz in Hälften geteilt wurde. Beke erhielt für sich und ihre Tochter Tiode die eine Hälfte, die beiden Brüder zusammen die andere, also jeder ein Viertel Eneke der seinen Anteil durch den Ehevertrag von 1573 an seine zukünftige Stieftocher und Schwägerin Beke vertauscht hatte, war nur noch als Zeuge beteiligt. Beke und Tiode erhielten die Stammwarf in Boitwarden und zwei Warfen in Schmalenfleth, die Schwäger zwei Warfen mit Zubehör in Golzwarden und eine weitere Warf in Boitwarden. Auch die Ländereien wurden geteilt."

    3. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 20-40a Nr. 26, Blatt 183, 239-242 + Nr. 24, Blatt 578 und öfter.
      Blatt 239-242 ist ein Testamentsauszug. G.J.

    4. [S119] Festschrift für Heinz F. Friederichs, Gerhard Geßner (Hrsg.), (Genealogisches Jahrbuch, Band 20), 58, 59.
      "Nach seinem nur im Auszug, überlieferten Testament lag, er bei dessen Abfassung am 13. August 1588 auf dem Totenbett. In seinem letzten Willen vermachte er seine liegenden Güter seinen Brüdern Eneke und Jolrich und seiner Bruderstochter Tiode. Die Brüder erhielten außerdem Geldzuwendungen, Eneke auch eine goldene Kette (die allerdings später von der Witwe bzw. ihrem zweiten Mann als Teil der Frauengerade eingeklagt wurde). Ulrichs Ehefrau sollte nach seinem Tod außer ihrem Brautschatz noch 1000 Goldgulden aus seinen Gütern bekommen. Die Schule in Golzwarden und die Armen bedachte der Testator mit Legaten von 100 bzw 1200 Reichstalern."

    5. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 29 Ab. B Nr. 4; Best. 90 -9 Nr. 45.

    6. [S119] Festschrift für Heinz F. Friederichs, Gerhard Geßner (Hrsg.), (Genealogisches Jahrbuch, Band 20), 58.
      Nobilitierung "wegen seiner Verdienste als Kriegsmann und Leutnant der Krone Ungarns im Kampf gegen die Türken."

    7. [S38] Niedersächsisches Landesarchiv Oldenburg, Best. 20-43 Nr. 113 Blatt 587.

    8. [S119] Festschrift für Heinz F. Friederichs, Gerhard Geßner (Hrsg.), (Genealogisches Jahrbuch, Band 20), 62.